Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Juli 2019

Kurzfilmprogramme Open Air im Clubheim Olympia

4.07., 22:00 h15.08., 22:00 h
SK Stiftung Kultur
Clubheim Olympia, Lämmerstr. 11
50739 Köln, Deutschland

Im Sommer 2019 startet unsere neue Kooperation mit der Kino Gesellschaft Köln und dem Clubheim Olympia. Die SK Stiftung Kultur präsentiert an drei Donnerstagen mit Einbruch der Dunkelheit Kurzfilmprogramme unter freiem Himmel...

Mehr erfahren »

Das Ich im Spiegel – Analog-digitaler Kunstworkshop für zwei Generationen

9.07.11.07.
SK Stiftung Kultur
11. Städtische Gesamtschule Köln-Mülheim, Ferdinandstraße 43, 51063 Köln

Die Geschichte des Spiegels reicht weit zurück: Schon in der Kupersteinzeit finden sich Hinweise auf polierte Metalle, in denen sich der Mensch spiegelt und sein Selbst erkennen wollte. Der Spiegel hat aber nicht nur eine große kulturgeschichtliche Bedeutung, sondern hat auch die Kunstgeschichte maßgeblich beeinflußt. Er galt als Abbild der Seele oder als Zeichen der Vergänglichkeit, als Medium der Selbstwahrnehmung, der narzistischen Verdopplung oder als magisches Symbol. Heute hat das Smartphone einige Funktionen des Spiegels übernommen und weiterentwickelt. Fotografieren wir uns selbst, wird die Foto-App zum "Blick in den Spiegel".Im Rahmen des Workshops werden wir Fragen nach der Generierung von Identität und deren digitaler „Reproduktion“ im Netz nachgehen.

Mehr erfahren »

Blue Skies #1: Bodies in Trouble – Körper in Aufruhr

10.07.14.07.
PACT Zollverein
PACT Zollverein, Bullmannaue 20a
Essen, NRW 45327 Deutschland

Mit dem wachsenden Einfluss der Technologie auf das Leben verändern sich unsere Körper, unsere Gemeinschaften und unsere Umwelt – was tun? Wie können wir diesen Wandel gemeinsam begreifen und mitgestalten? Diese Fragen stellt die neue Festivalreihe "Blue Skies" von PACT Zollverein. Die erste Ausgabe fand im Juli 209 statt und wurde vom Büro medienwerk.nrw maßgeblich mitgestaltet.

Mehr erfahren »

WORKSHOPS: BIOTRANSLAB, XENOPOLITICS & DNA

11.07., 10:00 h13.07., 13:00 h
PACT Zollverein
PACT Zollverein, Bullmannaue 20a
Essen, NRW 45327 Deutschland

In den drei Workshops des Festivals "Blue Skies - Körper in Aufruhr" laden Künstler*innen aus Spanien, Frankreich und dem Ruhrgebiet dazu ein, sich auf unterschiedliche Weise aktiv, kritisch und empowernd mit diesen aktuellen Entwicklungen, technischen Möglichkeiten und ihren Auswirkungen auf unsere Körper auseinanderzusetzen. Es geht um Biohacking, Queering, Körperpolitik, neue Ökologien und Verwandschaften und die Dekolonisierung des eigenen Körpers.

Mehr erfahren »

September 2019

dem Rand am fernsten, am weitesten innen. Intimität in der Medienkunst

5.09., 19:00 h13.10., 18:00 h
Stiftung imai
NKR – Neuer Kunstraum, Himmelgeister Str. 107 E
Düsseldorf, 40225 Deutschland

CLAUDIA ROBLES "SKIN" (PERFORMANCE), © DIE KüNSTLERIN UND VG BILD-KUNST, FOTO: ROLAND BAEGE Künstler*innen nehmen das Thema Intimität immer wieder zum Anlass, um das Verhältnis von Körper und Technik und die Grenzen zwischen Privatheit und Öffentlichkeit auszuloten. Die Ausstellung zeigt 21 medienkünstlerische Positionen aus den 1970er Jahren bis in die Gegenwart und macht diese in einem experimentellen Ausstellungsdisplay zugänglich. Mit Videos aus dem Archiv der Stiftung imai von Max Almy, Hanno Baethe, Confu-Baja, Klaus vom Bruch, VALIE EXPORT, Lilian Franck, Monika Funke Stern, Akiko Hada, Lynn Hershman Leeson, Mwangi Hutter, Hartmut Jahn, Annebarbe Kau, Jürgen Klauke, Thomas Kutschker, Petra Lottje, Sophia New, Ulrike Rosenbach, Reut Shemesh, Shelly Silver sowie von Adina Pintilie und Anna Witt. Eine Kooperation des NKR – Neuer Kunstraum und der Stiftung imai

Mehr erfahren »

Performance „SKIN II“ von Claudia Robles-Angel

26.09., 19:00 h20:30 h
Stiftung imai
NKR – Neuer Kunstraum, Himmelgeister Str. 107 E
Düsseldorf, 40225 Deutschland

In die neue Version der Performance SKIN bezieht die Künstlerin neue akustische Elemente (Aufzeichnungsfelder) und algorhythmische Klangbehandlung ein, die zusammen eine komplexere Komposition erzeugen. Wie in der Version von 2014 interagiert die Künstlerin auch in der neuen Version mit Klängen und Bildern mithilfe einer GHR (galvanische Hautreaktion) Oberfläche, die die Feuchtigkeit ihrer Haut mist, um die audiovisuelle Umgebung zu transformieren. Die Schwankungen der Werte sind Hinweise auf psychologische oder physiologische Erregung, wie beispielsweise das Auftreten von Stress oder Entspannung. Das visuelle Umfeld der Performance wird durch mikroskopische Bilder der Haut der Performerin in Echtzeit geschaffen. Die Arbeit ist durch den natürlichen Prozess des Abschuppens der Haut inspiriert.

Mehr erfahren »

Oktober 2019

Im Fokus: Luzia Hürzeler

10.10.10.11.
Stiftung imai
NRW Forum, Ehrenhof 2
Düsseldorf, 40479 Deutschland
+ Google Karte

Luzia Hürzeler (*1976) verhandelt in ihren Werken verschiedene Aspekte von Zeitlichkeit: das individuelle Erleben des Fließens der Zeit, menschliches Streben nach Ewigkeit und den Wunsch nach Überwindung der Zeit, der im Widerspruch zur Unumgänglichkeit unserer Vergänglichkeit steht. Die Künstlerin vereint geschickt Darstellungen bewegungsloser Motive, die das Skulpturale und das Stillstehen der Zeit evozieren, mit Handlungen, die in einer bestimmten Zeit ausgeübt werden (müssen). Ein wiederkehrendes Motiv im Werk von Luzia Hürzeler ist das Verhältnis von Mensch und Tier. So konfrontierte die Künstlerin ihre Katze mit einem Selbstporträt aus Katzenfutter, betrieb Feldforschung im Zoomilieu und tauschte im Selbstexperiment ihr natürliches Umfeld mit dem einer Forelle.   In der Ausstellungsreihe „Im Fokus“ werden in der imai-Videolounge im NRW-Forum Düsseldorf einzelne künstlerische Positionen vorgestellt, die neu in den Videovertrieb der Stiftung imai aufgenommen wurden. Kuratorin: Darija Šimunović

[...] Mehr erfahren »

Reisende Künstler*innen – Ein kulturpolitisches Upgrade

30.10., 10:30 h19:00 h
Landesbüro darstellende Künste
Künstlerhaus Dortmund, Sunderweg 1
Dortmund, NRW 44147 Deutschland

Das Frauenkulturbüro und das Landesbüro für Bildende Kunst NRW LaB K laden ein zum Symposium: "Reisende Künstler*innen – Ein kulturpolitisches Upgrade. Neupositionierung internationaler Residenzprogramme in NRW

Das Symposium nimmt Bezug auf den Ringenberg Relaunch, der bereits im Juli 2019 am Niederrhein stattgefunden hat. Die vielen beteiligten Akteur*innen haben die Dringlichkeit nach Evaluation und Neudefinition von Residenzprogrammen bereits bekundet. Nun wird der Fokus auf die Situation der Künstler*innen gelegt und es werden Themen wie Vereinbarkeit von künstlerischem Schaffen und familiären Verpflichtungen mit Kindern, Stipendienmanagement, Vernetzung und finanziellen Ausstattung von Residenzprogrammen in den Vordergrund gestellt, mit dem Ziel, kulturpolitische Handlungsempfehlungen zu formulieren.

Mehr erfahren »

November 2019

Gegen die Wand ?! – Ein Pixilationsworkshop für zwei Generationen

13.11.15.11.
sk jugend und medien, Im Mediapark 7
Köln, 50670

Im Rahmen des diesjährigen KFFK / Kurzfilmfestival Köln wird die SK Stiftung Kultur erstmals einen generationsübergreifenden Filmworkshop veranstalten und damit ihre Generationenarbeit mit ihrer Filmvermittlung vernetzen...

Mehr erfahren »

Verunsicherte Generation – Ein Gastprogramm zu Ehren des 30. Jubiläums der Jerusalem Sam Spiegel Film School

17.11., 15:00 h17:00 h
Filmforum NRW im Museum Ludwig, Bischofsgartenstraße 1, 50667 Köln
Köln, Nordrhein-Westfalen 50667 Deutschland
+ Google Karte

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens der Jerusalem Sam Spiegel Film School (JSFS), aber auch aufgrund eines neuen wachsenden Antisemitismus lädt die SK Stiftung Kultur in Kooperation mit dem KFFK / Kurzfilmfestival Köln das israelische Gastprogramm „Verunsicherte Generation – Zu Ehren des 30. Jubiläums der Jerusalem Sam Spiegel Film School“ nach Köln ein. Filmemacherin Aleeza Chanowitz („Mushkie“) wird aus Israel zu Gast sein und in englischer Sprache durch das Programm führen. Anschließend wird ein Q&A mit ihr und dem Publikum stattfinden. In sechs Kurzfilmen aus den Jahren 1997 bis 2015 richtet das Programm seinen Blick auf ...

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren