Lade Veranstaltungen

Kommende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Juli 2019

Videolounge der Stiftung imai im NRW-Forum

19.07.2019, 11:00 h31.12.2020, 18:00 h
Stiftung imai
NRW Forum, Ehrenhof 2
Düsseldorf, 40479 Deutschland

VIDEOLOUNGE DER STIFTUNG IMAI, NRW-FORUM DüSSELDORF, FOTO © NEXD, DüSSELDORF Die Stiftung imai macht erstmals ihr einzigartiges Medienkunstarchiv dauerhaft im NRW-Forum Düsseldorf zugänglich. Besucher*innen können in die Videokunstgeschichte von den 1970er Jahren bis heute eintauchen und sie interaktiv erkunden: Infoblätter zu mehr als 1.000 Videos erstrecken sich über die Loungewände und machen das Prinzip des Suchens und Findens physisch erfahrbar. Die Videos können auf bereitstehenden Tablets individuell aufgerufen werden. Bequeme Sitzmöbel laden zum Verweilen ein. Zusätzlich bietet eine App konkrete Suchoptionen an. Die Auswahl an Videos wird ständig ergänzt. Auf der großen Projektionswand werden wechselnde Videoprogramme kuratiert.

Mehr erfahren »

September 2020

Octopus Encounters – An Immersive Library of Octopus Aesthetics

4.09., 16:00 h7.11., 18:00 h
Kunsthochschule für Medien Köln
GLASMOOG – Raum für Kunst & Diskurs, Filzengraben 2a
Köln, 50676
+ Google Karte

  Oktopusse geben einerseits der Wissenschaft Rätsel auf – wie lässt sich ein so unheimlich fremdartiges Wesen wie der Oktopus fassen? – und bieten andererseits durch ihre hochgradig ästhetische und wandelbare Form reichhaltiges Potential für künstlerische Imagination. Die Ausstellung „Octopus Encounters“, die vom 4. September bis 7. November 2020 in GLASMOOG – Raum für Kunst & Diskurs an der KHM zu sehen ist, setzt dort an, wo wissenschaftlich-rationale Betrachtungsweisen von Oktopussen an ihre Grenzen stoßen. Wie kann diesem Wesen mit den spekulativ-imaginierenden Methoden künstlerischer Produktion und Forschung begegnet werden? Die zahlreichen eigens für die Ausstellung entstandenen künstlerischen Werke lassen die Lebenswelt der Oktopusse erfahrbar werden, machen deutlich, dass dieses Andere noch längst nicht erschlossen ist, und vermitteln neue Perspektiven in der Wahrnehmung unserer nichtmenschlichen Umwelt. Mit Beiträgen von Rachel Bailey (AU), Tanja-Kristine Böhme (DE), Burton Nitta (UK), Madison Bycroft (AU), Jeremy Deller (GB), Pascal Marcel Dreier (DE), Peter Godfrey-Smith (AUS), Thomas Hawranke (DE), Hörner/Antlfinger (DE), Florian Kunert (DE), mOwson&M0wson (AU), Neozoon (DE), Jean Painlevé (FR), Shimabuku (JP), Mike Singe (AUS), Anne Weyler (DE), Alexander Ziegler (DE). Ein Projekt von Okto-Lab (www.okto-lab.org) in Zusammenarbeit mit GLASMOOG (Köln) und der Plimsoll Gallery (Hobart). Gefördert vom DAAD aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, der Kunststiftung NRW und der Kunsthochschule für Medien Köln. Öffnungszeiten: Do/Fr 16–19 Uhr, Sa 14–18 Uhr und nach Vereinbarung

[...] Mehr erfahren »

Oktober 2020

Other Worlds: Octopuses in Interdisciplinary Perspective

30.10., 18:00 h31.10., 22:30 h
Kunsthochschule für Medien Köln
Online

Im Kontext der Ausstellung "Octopus Encounters" in GLASMOOG (bis 07.11.2020) findet am 30. und 31. Oktober 2020 in Zusammenarbeit mit der Universität Kassel die zweitägige Online-Konferenz "Other Worlds: Octopuses in Interdisciplinary Perspective" statt. Darin untersuchen Expert*innen aus aller Welt in Anlehnung an das Buch "Other Minds" von Peter Godfrey-Smith in künstlerischen und wissenschaftlichen Beiträgen die Welt (oder Welten) der Oktopusse, aber auch die kulturellen und wissenschaftlichen Räume, in denen wir ihnen begegnen. Oktopusse faszinieren die Menschen als höchst eigenwillige, wissbegierige und intelligente Geschöpfe. Gleichzeitig wird immer klarer, dass wir unser modernes, ausbeuterisches Verhältnis zu unserer Umwelt neukalibrieren müssen. Dafür erweisen sich die sehr unterschiedliche Ökologie, der Körperbau und die neurologische Organisation von Oktopussen als ebenso herausfordernde wie faszinierende Möglichkeit einer Neukonzeption. Mit Beiträgen von: Burton Nitta (Künstler*innenkollektiv, London), Patricia Ribault (Humboldt Universität Berlin ), mOwson & M0wson (Künstler*innenkollektiv, Melbourne),  Felix Mark (Alfred-Wegener Institut, Bremerhaven ), Hörner/Antlfinger (Künstler*innenkollektiv, Köln), Chelsea Harry (Southern Connecticut State University, New Haven, CT), Felix Sattler (Tieranatomisches Theater, Humboldt Universität Berlin), Jennifer Mather (University of Lethbridge, AB), Jayson Semmens (University of Tasmania), Sidney Carls-Diamante (Universität Konstanz), Otto Latva (University of Turku), NEOZOON (Künstler*innenkollektiv, Berlin/Paris) Mike Singe (Künstler, Hobart), Christie Oliver-Hobley (University of Sheffield), Toby Juliff (University of Tasmania), Martin Ullrich (Hochschule für Musik, Nürnberg), Madison Bycroft (Künstler*in, Marseille). Programminformationen und Anmeldung unter: https://okto-lab.org/conference.php Gefördert von der DFG – Deutsche Forschungsgemeinschaft.

[...] Mehr erfahren »

November 2020

How to live Tutorial – Ein Pixilationsworkshop für zwei Generationen

9.11.12.11.

Jetzte anmelden! Freie Teilnehmerplätze für Menschen über 55 Jahre!

Im Rahmen des diesjährigen KFFK/Kurzfilmfestival Köln N°14 veranstaltet die SK Stiftung Kultur wieder einen generationsübergreifenden Animationsfilmworkshop. Unter der künstlerischen Leitung von Pauline Flory und Kerstin Gramberg ...

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren