CORAL GABEL: Justin Kennedy & Balz Isler


Die Beiden sind Performer, Künstler und öffentliche Denker im Alt- und Neuraum. Sie studierten an der „school of life“ und leb-arbeiten gemeinsam in Europa. Isler & Kennedy bewegen sich in den Kompositionen des Klangs und Raums und in Installationen und Performances. In ihnen beschäftigen sie sich mit Kommunikation, Präsentationsmethodik und der heutigen Clip- und Dokumentarkultur. Sie sammeln, überlagern, ordnen neu um und versuchen mittels unterschiedlicher Medien und räumlicher Ebenen neue Zusammenhänge zu knüpfen, sie in die „Echtzeit“ zu übersetzten (Paul Virilio), um gegebenenfalls auf neue Bewegungen zu schließen.